Bilder der Region

papenb.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Theater

Niederdeutsches Theater Neuenburg e.V.
Urwaldstrasse 37
26340 Neuenburg
Tel.: 04452/91 807 3

 

Volkstheater Dangast-Varel
Am Alten Deich 4-10
26316 Dangast-Varel
Tel.: 04453/72234

 

Landesbühne Nord
Stadttheater Wilhelmshaven
Virchowstraße 44
26382 Wilhelmshaven

 

Pumpwerk
An der Deichbrücke
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/91 36 90

 

Theater am Meer
Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven

Kieler Straße 63
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/777749

 

Junges Theater und Studio Wilhelmshaven
Rheinstraße 91
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/94010

 

Bürgerhaus Schortens
Weserstraße 1
26419 Schortens
Tel.: 04461/80 198

 

Schlossbühne
Hammerschmidtstraße 11
26441 Jever
Tel.: 04461/826 47

 

Niederdeutsche Bühne
Bahnhofstraße 40
26441 Jever

 

Kursaal in Wangerooge
Kurverwaltung
Obere Strandpromenade 3
26486 Wangerooge
Tel.: 04469-/99127

 

 

Kinos

Centralservice
Bürgermeister-Heidenreich-Straße 9
26316 Varel
Tel.: 04451/69 69

 

Janssen, R.
Hauptstraße 7
26340 Zetel
Tel.: 04453/17 86

 

Döring, E.
Schillighörn 3
26434 Wangerland
Tel.: 04426/14 23

 

Film Service Center Döring
Bahnhofstraße 44
26441 Jever
Tel.: 04461/53 22

 

KPE Kinoplex GmbH& Co. KG
Bahnhofstraße 22
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/75 56-0

 

Apollo im Konopolis
Bahnhofstraße 22
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/7 55 61 02

Ausstellungen in Friesland/Wilhelmshaven

Künstlerhaus Hooksiel: Helene Fischer & Heidemarie Mönkemeyer „Kunstwege - Seite an Seite“, vom 21.10.-6.01.

Die befreundeten Textilkünstlerinnen Heidemarie Mönkemeyer, Ottersberg, und Helene Fischer, Wittmund, zeigen ein Spannungsfeld der textilen Kunst. Heidemarie Mönkemeyer erzählt mit alten, gebrauchten Textilien, Knöpfen und Spitzen neue Geschichten. Sie gibt den Materialen mit ihrer Arbeit einen Platz in der Gegenwart, Vergangenes erhält in verwandelter Form eine poetische aktuelle Aussage. Mehr…

Franz Radziwill Haus: "Fläche wird Bild", vom 11.3.-13.1.

Aller Anfang der Malerei ist Fläche. Wenn ein Künstler ein Gemälde schafft, steht er zunächst der zweidimensionalen Leinwand gegenüber. Seit der Renaissance wurde der Eindruck von Tiefenräumlichkeit perfektioniert, bis die Moderne die Flächigkeit des Bildes wiederentdeckte. Franz Radziwill verzichtete nicht auf den Bildgegenstand, aber die Auseinandersetzung mit flächenbetonenden Tendenzen wird in seinen Kompositionen sehr deutlich. Radziwills Umgang mit der Fläche ist die dritte Station unseres fünfjährigen Jubiläumsprojektes, mit der die Franz Radziwill Gesellschaft den 125. Geburtstag des Malers im Jahr 2020 feiern möchte. Mehr...

Ausstellungen im Nordwesten

Overbeckmuseum: Auch das ist Overbeck! Bis 27.1.

br overbeckmuseumKurioses und Highlights aus der Sammlung. Mehr...


Hafenmuseum Speicher XI: Knotenpunkte / Retrospektive, bis 27.1.

br_hafenmuseumGraffiti, Malerei, zeichnung, Skulptur von Markus Genesius Mehr...